Alice = Alice

Zwischen Wahn und Wunderland

Kategorie: Literatur
Tags: Alice = Alice Papierverzierer Verlag Maxi Schilonka Alice
von Nadine Kaiser

Eine Scheidung trennt die Zwillinge Alice und Scarlett. Als Scarlett eines Tages aus dem Fenster stürzt, nimmt Alice ihre Rolle ein, um die Ursache zu finden. Die Suche führt sie dabei nicht nur in eine neue Schule, sondern auch ins Wunderland.

Nach der Scheidung der Eltern wohnt Alice mit ihrer Mutter zusammen, während ihre Zwillingsschwester Scarlett beim Vater am anderen Ende der Stadt lebt. Zeit füreinander finden die Schwestern neben der Schule immer weniger, letztlich ist ihnen nur das allabendliche Chatten geblieben, bis auch diese Routine jäh unterbrochen wird. Scarlett hat sich aus dem Fenster gestürzt – ob dies ein Unfall oder Selbstmord war, bleibt zunächst ungeklärt, denn Scarlett liegt nach der lebensrettenden OP aus unerfindlichen Gründen im Koma. Alice, die vom abgemagerten und veränderten Äußeren der Zwillingsschwester schockiert ist, will den dramatischen Veränderungen im Leben ihrer Schwester nachgehen. Verkleidet als Scarlett schleust sich Alice in deren Schule ein, zugleich findet sie auch einen Weg in Scarletts Unterbewusstsein, das Wunderland, das auf auffallende und zugleich seltsame Weise mit allem verknüpft zu sein scheint. Kann Alice die Hinweise beider Welten entschlüsseln, um Scarletts Handlungen nachzuvollziehen, oder sie sogar aus dem Koma retten? 

Detektivarbeit zwischen den Welten

Das Konzept, das hinter Alice = Alice steckt, verspricht Potenzial: Lewis Carols Alice bekommt eine Zwillingsschwester an die Seite gestellt und begibt sich im realen Leben wie auch im Wunderland auf die Suche nach dem Grund, warum diese aus dem Fenster gesprungen ist. So wird im Roman immer wieder zwischen den Welten gewechselt und altbekannte Wunderland-Elemente und Ausschnitte aus diesem in die Erzählung der Schwestern eingebaut, aber auch popkulturelle Bezüge finden ihren Weg in die moderne Geschichte. 

Allerdings verläuft die Handlung zunächst schleppend, kommt nicht voran, obwohl oder gerade weil die einzelnen Sequenzen bzw. Gespräche immer sehr kurz gehalten sind. Beim Lesen entstehen so teilweise krasse Sprünge in der Geschichte, die nicht immer „realitätsnah“ und stimmig sind. Die Dialoge und die Story wirken gehetzt und nicht genügend ausformuliert, was sich auch sehr auf die Hauptperson Alice auswirkt, mit der ich beim Lesen nicht warm werden konnte. Sie wirkt unbeständig, ihre Reaktionen und Aktionen sind nicht immer nachvollziehbar oder verwundern ob der Situation. Einige Seiten mehr hätten dem Roman sicher gut getan, um den Charakteren mehr Charakter zu geben. 

Fazit

Maxi Schilonkas Roman Alice = Alice hat einen interessanten und spannenden Aspekt mit der bekannten Story um Alice im Wunderland verknüpft. Allerdings: So gut das zugrundeliegende Konzept hinter Alice = Alice ist, konnte mich die Umsetzung leider nicht überzeugen und schmälerte somit auch das Lesevergnügen stark. Dennoch konnte das Ende positiv überraschen und gibt den Geschehnissen zum Abschluss hin noch ein Herausstellungsmerkmal.


Nadine Kaiser
Über den Autor

Nadine Kaiser schreibt für Zauberwelten-Online.de.

Artikel: Alice = Alice
Dieser Artikel ist erschienen bei:

Kommentare

Artikel mit gleichen Tags

Stuttgart 21: Lea - Eine Stadt unter Quarantäne
Literatur
Tags: Michaela Harich Stuttgart 21 Papierverzierer Verlag Zombie Lea

Nachdem Stuttgart unter Quarantäne gestellt wird, bleibt Lea freiwillig in der abgeriegelten Stadt zurück. Sie macht Jagd auf Untote, die die Stadt unter Kontrolle halten. Gemeinsam mit Andreas versucht sie, zu überleben und das Virus zu bekämpfen.

Trümmerwelten - Das Geheimnis der Alice Sparrow
Literatur
Tags: Trümmerwelten Alice Sparrow Papierverzierer Verlag Ann-Kathrin Karschnick Felix A. Münter

Als die Welt durch den Bruch gespalten wurde, hinterließen die Weisen ein geheimnisvolles Vermächtnis. Auf der waghalsigen Suche danach treffen Noemi und Charlie aufeinander, die zwar ein Ziel verfolgen, doch kaum unterschiedlicher sein könnten. 

Resurrection Inc. - Wenn Tote wiederauferstehen
Literatur
Tags: Resurrection Inc. Papierverzierer Verlag Kevin J. Anderson Dystopie Zukunft

Resurrection Inc. hat die Endgültigkeit des Todes besiegt: Nach einem komplizierten Wiederauferstehungsverfahren erwachen Tote zu neuem Leben, sind jedoch Diener der Lebenden. Als Danal sich dagegen wehrt, scheint die Welt sich zu überschlagen.

Alice – Follow the White - Wunderland ganz anders
Literatur
Tags: Alice Follow the White Papierverzierer Verlag Stephanie Kempin

Auf der Beerdigung ihrer Freundin Betty werden Alice und Cloe Zeugen eines seltsamen Ereignisses: Zoey erschießt die bereits tote Freundin im Sarg! Es folgt eine Flucht, welche die jungen Mädchen aus dem Internat in sonderbare Welten treibt …

Etwas endet, etwas beginnt - Acht Kurzgeschichten von Andrzej Sapkowski
Literatur
Tags: Andrzej Sapkowski Anthologie Witcher dtv Alice

Achtspannende Kurzgeschichten aus den verschiedenen Genrebereichen der Phantastik.

Weitere Artikel

4 /5

Wächter und Wölfe – Das Ende des Friedens 1 - Von Blut, Zerstörung und einem tänzelnden Ende
Literatur

Dom ist Seher. Doch was er sieht, gefällt weder ihm, noch den restlichen Wölfen, die stets bemüht sind, den Westen vor der Bedrohung durch die Mirak zu schützen. Denn mit diesen kommt nicht weniger als das Ende der Welt.

2 /5

Hellraiser: Judgment - Evil seeks evil … Moment, was?
Filme

Hellraiser: Judgment ist die zehnte Manifestation des von Clive Barker begründeten Horror-Franchises.

I am Jugger - Der etwas andere Sport
Filme

Seit Ende Januar kann sich jeder über Youtube die Jugger-Dokumentation I am Jugger ansehen. In packenden Bildern erzählt Alejandro Asensi die Geschichte zweier spanischer Teams und stellt mit Leidenschaft seinen Sport vor. Eine spannende Dokumentation für Spieler und Interessierte!